Life

10 Fakten über mich

Damit ihr mich ein wenig besser kennen lernen könnt, habe ich euch einige Fakten zu meiner Person zusammengetragen. Sollte euch noch die ein oder andere Frage auf den Nägeln brennen, jederzeit heraus mit der Sprache, dann gibt es einen zweiten, dritten oder vierten Teil :).

1.Ich bin ein Autist beim Essen:

ja ich gebe es zu: mir fällt es verdammt schwer zu essen, wenn ich gewisse Rituale nicht einhalten kann. Ich bin sehr pingelig was essen angeht und habe immer bestimmte Vorstellungen wie etwas zu sein hat. Beispielsweise wenn mein Freund mein Lieblingsessen (Hähnchenschnitzel mit Kartoffeln und Wirsing) kocht, müssen die Schnitzel ganz klein und fast schwarz gebraten sein. Sobald etwas von dieser Norm abweicht, bin ich schwer bedient. Es gibt aber noch viele weitere Ticks, die ich beim Essen habe. Das würde jedoch hier den Rahmen sprengen.

2. Ich liebe die Farbe Pink

Gut zugegeben, dass war nun wirklich nicht schwer zu erraten, wenn man sich meinen Blog genauer anschaut. In der Tat war ich aber in meiner Jugend kein typisches Mädchen. Ich habe meine Kindheit zum größten Teil mit Jungs spielend im Dreck verbracht und eher weniger mit Puppen gespielt. Mein Zimmer war auch kein typisches Prinzessinenreich. Das hole ich dafür heute umso mehr nach. Sowohl bei meiner Farbwahl der Kleider, ich liebe sämtliche rosa- und pinktöne sowie florale Muster, als auch bei unserer Deko zu Hause, ist das Motto “Pink ist keine Farbe, sondern eine Lebenseinstellung” allgegenwärtig.

3. Ich liebe alles was mit Autos zu tun hat

Wie ihr ja wisst, bin ich in der Automobilbranche tätig. Wie könnte ich da nicht auch ein wenig Affinität zu Autos besitzen ? Aber in der Tat, ich liebe Autos. Ich fahre super gern Auto, ich kenne mich ziemlich gut mit den verschiedenen Herstellern aus und ein klein wenig technisches Verständnis ist ebenfalls vorhanden. Ich könnte mein Auto zwar nicht selbst reparieren, jedoch bin ich immer sehr interessiert, wenn mein Kumpel an meinem Fahrzeug etwas macht und sich die Zeit nimmt, mir das Ein oder Andere beizubringen. Autofahren bedeutet für mich Freiheit und Unabhängigkeit, von daher wäre es für mich das Schlimmste, wenn ich kein Auto oder keinen Führerschein mehr hätte.

4. Ich hasse Fliegen

Ihr werdet euch sicherlich nun wundern, denn ich verreise häufiger – aber ja es stimmt (leider): ich hasse es wie die Pest. Ich bin das erste Mal in meinem Leben mit 16 Jahren in einen Flieger gestiegen und muss sagen, ich mag dieses Gefühl einfach nicht, dass ich mich voll und ganz auf den Pilot verlassen muss. Starten und Landen sind für mich der Horror, aber ich sehe es als notwendiges Übel um schnell von A nach B zu kommen. Genießen kann ich es aber nicht immer zu 100%.

5. Ich hätte gern ein Wohnmobil

Meine Eltern haben mich in diese Richtung geprägt. Als ich ein Teenager war, habe ich oft mit meinen Eltern Urlaub im eigenen Camper verbracht, (damals die Hölle mitten in der Pubertät) aber heute wäre es mein größter Traum. Einfach immer spontan das Auto packen und wegfahren, die Seele baumeln lassen. Leider sind anständige Wohnmobile nicht gerade günstig, daher ist noch ein wenig sparen angesagt.

6. Ich liebe Konzerte

Ich bin ein totaler Konzert-Fan und muss sagen, ich war ein Spätzünder, was das anging. Mein allererstes Konzert habe ich mit 20 Jahren erlebt. Mein Freund und ich haben damals spontan Karten für ein Konzert von Jay-Z und Kanye West bekommen, seit dem bin ich angefixt. Am liebsten jedoch gehe ich auf kleinere und familiärer Konzerte, da ich die Atmosphäre ein wenig lieber mag. Absoluter Lieblingskünstler: Olson. Immer super Stimmung und super Musik.

7. Ich hasse Mathe und alles, was damit zu tun hat

Meine beste Freundin, darf diesen Punkt nicht lesen, denn sie ist Mathematiklehrerin :-). Aber es stimmt, seit meiner Kindheit bescheren mir wilde Zahlen- und Buchstabenkombinationen schon Kopfzerbrechen. Es scheitert manchmal schon an einem normalen Dreisatz. Ziemlich peinlich eigentlich. Aber man kann ja auch nicht überall gut sein.

8. Ich bin ein totaler Make-up und Lippenstift Fetischist

Ich liebe es, mich zu schminken und zu stylen. Mehr oder weniger perfekt probiere ich diverse Youtube-Tutorials zu Hause aus. Ich mag es einfach mich zu verändern und gerade meine Augen zu betonen, denn man kann so viel aus einer Person herausholen. Ich übertreibe es nicht mit 30 Schichten Spachtelmasse, aber ein bisschen Puder und Rouge darf trotzdem nicht fehlen. Mein absoluter Fetisch allerdings ist bunter Lippenstift. Ich bestelle meine Schminke gern in den USA, denn dort habe ich bisher immer sehr geile Produkte gefunden (vegan und tierversuchsfrei!)

9. Ich liebe Baumärkte

Ja ich gehöre zu der Kategorie Frau, die super gerne in Baumärkte geht. Jedes Mal wenn ich im Baumarkt bin fängt meine Deko- und Bastelfee vor ihrem inneren Auge an und denkt sich neue tolle Projekte aus. Im Baumarkt gibt es immer super Anregungen und man kann sich wunderbar selbst verwirklichen. Vielleicht sind meine Eltern an dieser Liebe nicht ganz unbeteiligt, denn sie haben auch schon früher immer sehr viel selbst gemacht im Haus.

10. Man unterschätzt mich

Wie bereits erwähnt liebe ich pink und viele andere klassische weibliche Dinge. Viele Menschen sortieren mich aus diesem Grund direkt in eine Schublade ein. Sobald ich dann anfange zu sprechen oder man mich näher kennen lernt, stellt man allerdings fest, dass ich das komplette Gegenteil von dem bin, was man mir sonst immer unterstellt hat: nämlich das klassische Dummchen. Ich finde das eigentlich (mittlerweile) gar nicht mehr schlimm, denn so kann man die Leute immer nur positiv überraschen ;):

Eure PipsiLove

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.